Kategorie-Archiv: News

17062905533

16.4. Daniel Kemish mit Band in Quern 20h

Das wird ein toller musikalischer Abend und für mich die Erfüllung eines lang gehegten Wunsches: Daniel Kemish mit Band!

Hier die liebevolle Ankündigung des Café Kommodig:

Daniel war ja bereits in den letzten Jahren 3 x als Solokünstler bei uns zu Gast und hat sich nicht nur bei unseren weiblichen Gästen viele Fans erspielt. In diesem Jahr feiern wir eine Premiere, denn Daniel kommt 2020 mit seiner Band, die aus 4 Personen besteht. Daniel hatte schon lange den Wunsch ein Konzert bei uns mit der gesamten Band zu spielen und dieses Jahr machen wir es möglich.

Daniel ist ein ungemein sympathischer Künstler und seine Musik passt hervorragend in unseren alten kommodigen Bahnhof. Sie ist eine Mischung aus Outlaw/ Country/-Folk Musik, klingt so ursprünglich unverfälscht wie aus besten Zeiten, mit eingängigen Melodien und flotten Rhythmen- vorgetragen mit einer warmen, rauen Stimme.

Hier sein Pressetext in der Übersetzung:

Der American/Folk Sänger Daniel Kemish mit britischen Wurzeln, behauptet von sich selbst am falschen Kontinent geboren worden zu sein. Musikalisch betrachtet, fließen in seinen Andern amerikanische Rhythmen der „Outlaw“ Generation. Mit seine warmen aber schroffen Stimme kreiert Daniel einen Ton, der nur selten bei Sängern in seinem Alter gefunden werden kann. Seine Texte und sein Stil erinnern an die Sänger der “Outlaw” Bewegung der 70er Jahre. Sein letztes Album, das am 25. März 2019 auf den Markt kam, wurde in den berühmenten Ocean Way Studios in Nashwill, Tennessee aufgenommen, musikalisch begleitet wurde Daniel bei dieser Produktion von hochqualifizierten Musikern und Produzenten. Im Sommer 2016 tourte Daniel Kemish durch die USA und Europa und legte dabei 50.000 Kilometer zurück. Das Album verspricht Country Musik ohne jeglicher Verfälschung.

Wer auf Musiker wie Bob Dylan, Johnny Cash und Bob Seger steht, wird sich am 16.4.2020 bei uns sehr wohlfühlen.

Vorverkauf: 15,-€ / Abendkasse: 17€

Einlass ab 19:00 Uhr

Beginn der Veranstaltung 20:00 Uhr

Reservierungen unter: Telefon: 04632-8764781 oder info@alles-torte.de

Voss Winterkonzerte 19/20

Hier die Termine für die Voss Winterkonzerte 2019/20 sowie eine Spotify Playlist mit allen Künstlerinnen und Künstlern dieses Winters:

31.10/1.11.19 Liv Summer solo (CH)
5./6.12.19 Cry Monster Cry duo (IRL)
9./10.1.20 Le Riche trio (NFL)
27./28.2.20 Lesley Kernochan trio (US)
19./20.3.20 Haggren Gravlund duo (SWE)

XBUJ4813

Musiksommer

Hier mal ein kleines Sommer-Update für Euch:

Fürs Radio bin ich ja leider nicht mehr unterwegs und auch das aufreibende Tourbooking habe ich stark zurückgefahren – trotzdem bin ich natürlich auch in diesem Sommer immer auf den Spuren toller Livemusik.

Faber

Faber

Und manchmal findet die Musik dich statt du sie! So hatte ich mir sehr gewünscht, den Schweizer Künstler Faber auf einem der vielen Festivals zu sehen, auf denen er in diesem Sommer spielt (z.B. auf dem Summer’s Talees gibt noch Karten!); doch terminlich wollte es einfach nicht recht hinhauen. Und doch konnte ich ihn überraschend, solo und ohne jede öffentliche Ankündigung mit einer Handvoll Menschen in seiner eigenen Nachbarschaft in Zürich erleben. Purer Zufall. Viel Schweizerdeutsch sang er, auch ein paar Lieder auf Italienisch.

Rhob Cunningham

Rhob Cunningham

Nicht zufällig und doch auch schön war Rhob Cunningham in Bern auf dem sehr entspannten Parkonia Festival. Auf Bandcamp hat er ein tolles Livealbum hochgeladen, für Euch zum Runterladen. Nicht ohne Stolz auf die Vermittlung dieses Konzerttermins genieße ich nun dieses Album, gepaart mit großer Dankbarkeit für das, was die tollen Leute in Soest, allen voran Frank Wolf vom Alten Schlachthof Soest da auf die Beine stellen, alles ehrenamtlich.

The Hanging Stars

The Hanging Stars

Und natürlich mach ich es auch diesen Sommer nicht ohne ein ordentliches Festival. Und dieses nun ist eine Geschichte für sich. Das Static Roots Festival in Oberhausen ist einfach nur ein Juwel, auf die Beine gestellt von zwei unglaublichen Menschen und entsprechendem Freundeskreis, versteht sich, auch ganz und gar ehrenamtlich, mit einem Line-Up von Format und einem kleinen feinen Publikum, in dem jede/r dem anderen (und sich selbst, versteht sich) der/ die Nächste ist. Die Künstler (und zugegeben wenigen Künstlerinnen) sind dabei Teil des großen Ganzen und nicht hinter Zäunen abgesperrt. Es fand zum vierten Mal statt und war zum ersten Mal ausverkauft. Sollte man unbedingt im Auge behalten, wenn man sich für Americana interessiert. Herausragend und neu für mich waren The Hanging Stars (UK), The Dawn Brothers (NL) und Joe Nolan (CAN).

Orphan Colours

Orphan Colours

Wie erwartet gut fand ich Orphan Colours und Don Gallardo. Schön war, zwei alte Bekannte, die auch schon in Husum und auf Sylt gespielt haben, in ganz anderen Formaten zu sehen:  Dave Burn mit der Superband Orphan Colours und Daniel Kemish an der Mundharmonika mit Don Gallardo.

 

 

Sylter Rundschau 8.12.18

Später Sieg für Antenne Sylt!

Syltfunk ist von Antenne Sylt übernommen worden und es bleibt unklar, ob meine Sendung ins neue Programm aufgenommen wird. Ich gehe nicht davon aus, so dass es bis auf Weiteres von mir nichts mehr zu hören gibt. Über Neuigkeiten werdet Ihr natürlich von mir informiert, wenn es welche gibt.
Die Sendung hat es dann insgesamt auf genau 25 Ausgaben gebracht, genau zwei Jahre. Im Januar 2017 lief die erste, im Januar 2019 die letzte Sendung. Etwas wehmütig bin ich schon.

Aber zum Glück gibt’s ja Spotify – so oder ähnlich hätte das Musikprogramm der Februarausgabe geklungen:

Und hier für Interessierte die neuen Beteiligungsverhältnisse an Syltfunk:

30,30 Prozent – Hannover Radio GmbH

30,30 Prozent – Klambt Medien GmbH

26,52 Prozent – FB Besitz GmbH & Co. KG

12,88 Prozent – Heise Medien GmbH.

Drei Konsortiumsmitglieder sind zugleich unmittelbar beziehungsweise mittelbar an der Antenne Sylt GmbH & Co. KG beteiligt, die über eine bundesweite Zulassung der MA HSH für das Hörfunkvollprogramm „Antenne Sylt“ verfügt.

29060778_1740488585994310_2679037847288813390_o

Wechsel zu Songnambul Booking

Es gibt Neuigkeiten:

Künftig werde ich die Wiener Agentur Songnambul Booking unterstützen –  von zu Hause aus, versteht sich. Das Wiener Office wird also ergänzt durch ein Office in Husum. Um das zu Stande zu bringen, hat Michael Puchner mich schon im letzten Sommer auf Sylt besucht, es hat dann aber noch bis Mitte März diesen Jahres gedauert, bis ich mich dazu entschließen konnte.

Ich freu mich, dass ich mit meiner Arbeit als bookerin nun nicht mehr allein bin – und einen Kollegen habe, der die schönen und nicht so schönen Seiten dieser Arbeit gut kennt.

12241320_988152691227907_7847223231643581510_n

 

 

https://www.songnambul.com/

https://www.facebook.com/songnambul/